bbjh Berufsbezogene Jugendhilfe
 
IBZ-Jugend
Integrations- und Beratungszentrum

Anschrift

Kapuzinerstra├če 26
R├Ąume 1201, 1203 und 1205 (BIZ-Eingang)
ibz.jugend@daa.de
Fax: 089/54541779-28
80337 M├╝nchen

Träger

Tr├Ągerverbund: Anderwerk GmbH, Deutsche Angestellten-Akademie (DAA), Kreisjugendring M├╝nchen Stadt (KJR) und Sozialreferat/Stadtjugendamt M├╝nchen

Plätze 
Dauer 
Arten  IBZ-Jugend
Clearing und Case Management im Rahmen der BBJH
- Niederschwellige Projekte
- Qualifizierungs-
projekte
- Ausbildung
Beschreibung
Das IBZ-Jugend ist die zentrale Anlaufstelle in M├╝nchen f├╝r die Abkl├Ąrung und Realisierung eines Jugendhilfebedarfs im ├ťbergang SchuleÔÇôBeruf nach ┬ž 13 SGB VIII.
Nach dem Clearing im IBZ-Jugend und der Bedarfsfeststellung durch das Stadtjugendamt k├Ânnen junge Menschen Angebote der berufsbezogenen Jugendhilfe (BBJH) wahrnehmen. Die Zuleitung in Jugendhilfepraktika, Einstiegsqualifizierung, Ausbildungsstellen und teilweise auch in Kurse der BBJH erfolgt durch das IBZ-Jugend in Abstimmung mit Jugendamt und BBJH-Einrichtungen. F├╝r junge Menschen, die nicht in die BBJH gehen, werden Empfehlungen zum weiteren Vorgehen an die zuleitende Stelle abgegeben.

Wer kann Jugendliche zum Clearing ins IBZ-Jugend schicken? Wer kann sich melden? Rechtskreis├╝bergreifend die Agentur f├╝r Arbeit, das Jobcenter, die Sozialb├╝rgerh├Ąuser, JADE, die (Berufs)-Schulsozialarbeit, freie Tr├Ąger der Jugend-, Gesundheits- und Wohnungslosenhilfe. Jugendliche k├Ânnen sich auch eigeninitiativ an das IBZ-Jugend wenden.

Wie funktioniert die Zuleitung ins IBZ-Jugend? Bitte nehmen Sie zur Terminvereinbarung telefonisch Kontakt mit dem IBZ-Jugend auf.

F├╝r wen ist das IBZ-Jugend? Das IBZ-Jugend richtet sich an junge Menschen im Alter von 14 bis 25 Jahren mit ausgepr├Ągten Benachteiligungskriterien. Sie sind gesellschaftlich ausgegrenzt bzw. befinden sich in prek├Ąren Lebenslagen. Ihre pers├Ânliche F├Ąhigkeit zur individuellen Lebensbew├Ąltigung ist erheblich eingeschr├Ąnkt. Die berufliche Integration ist bisher nicht gelungen.

Wie das IBZ-Jugend arbeitet Mit dem jungen Menschen und den Kooperationspartnern besprechen das IBZ-Jugend Wege und berufliche Perspektiven, um den ├ťbergang Schule - Beruf zu meistern. Das IBZ-Jugend arbeitet ressourcenorientiert mit individuellen Beratungsgespr├Ąchen. Einzelfallbezogene Diagnose, berufliches Profiling und Zielentwicklung werden wir f├╝rs Clearing genutzt. Nach Absprache k├Ânnen Jugendliche zus├Ątzlich ihre berufliche Eignung durch Probearbeit in BBJH-Betrieben ├╝berpr├╝fen.

W├Ąhrend einer BBJH-Ma├čnahme werden junge Menschen vom IBZ-Jugend durch ein langfristiges Case Management begleitet. Eine Regelkommunikation mit den BBJH-Betrieben und Pr├Ąsenz bei Krisen / drohenden Abbr├╝chen, helfen den Erfolg f├╝r die Jugendlichen zu sichern.

Zielgruppen Berufsfelder
Im pers├Ânlichen, sozialen und beruflichen Bereich besonders benachteiligte Jugendliche, bei denen eine dauerhafte berufliche Integration gef├Ąhrdet ist.
Ziele Sonstiges
  • rechtskreis├╝bergreifend die Zielgruppe erreichen
  • individuelle Perspektivenentwicklung unterst├╝tzen und Vorgehensweisen empfehlen
  • Zug├Ąnge in die BBJH erm├Âglichen
  • junge Menschen in der BBJH durch Case Management begleiten
  • langfristig Erfolge erm├Âglichen
  • Verdienst-/Fördermöglichkeit

    (Bildungs-) Voraussetzungen

    keine

    Ansprechpartner Ma▀nahme Ansprechpartner / Zugang

    Andrea Stiebler
    E-Mail:   andrea.stiebler@daa.de
    Telefon: 089/54541779-25

    Frau Vahdati, Tel. 089 5454 1779 - 32
    Herr Michl, Tel. 089 5454 1779 - 33
    Frau Stiebler, Tel. 089 5454 1779 - 25
    Frau Widura, Tel. 089 5454 1779 - 26
    Herr Wimmer, Tel. 089 5454 1779 - 27
    E-Mail: ibz.jugend@daa.de

    « Vorheriger Eintrag Nńchster Eintrag »

    Unter den nachfolgenden Links finden Sie die verschiedenen Maßnahmen

    bo Berufsorientierung in den allgemeinbildenden Schulen
    jade Jeden Jugendlichen an die Hand nehmen und begleiten
    jade-ms Jade für Mittelschulen
    jade-fz Jade für Förderzentren
    schusa-ms Schulsozialarbeit an Mittelschulen
    schusa-fz Schulsozialarbeit an Förderzentren
    schusa-rs Schulsozialarbeit an Realschulen
    bvj Berufsvorbereitungsjahr
    bvb Berufsvorbereitende
    Bildungsmaßnahmen
    eq Einstiegsqualifizierung
    45sgb3 Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung
    44sgb3 Vermittlungsbudget und Bewerbungsunterstützung
    abh Ausbildungsbegleitende Hilfen
    bssa Schulsozialarbeit an beruflichen Schulen
    bae Berufliche Ausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen
    bbjh Berufsbezogene Jugendhilfe
    agh-maw Hinführen zu Arbeit und Ausbildung durch Arbeitsgelegenheiten
    jusopro Münchner Jugendsonderprogramm
    afwm Angebote für Flüchtlinge und Asylsuchende
    hze Erzieherische Hilfen bei der Integration
    in Arbeit und Ausbildung
    asa Assistierte Ausbildung
    Abkürzungen

     

     
     
     
          IMPRESSUM | KONTAKT