bbjh Berufsbezogene Jugendhilfe
 
Drom Sinti und Roma

Anschrift

Stanigplatz 8
80933 München

Träger

Diakonie Hasenbergl e.V.

Plätze  14 Plätze für Intensivbeteuung
Dauer  Fortwährende Belegung der Plätze, Dauer der Intensivbetreuung mind. 1/2 Jahr, Verlängerung ggf. möglich
Arten  Beratung, Niederschwelliges Projekt
Beschreibung
Drom Sinti und Roma

Drom berät junge Sinti und Roma, die ihre Berufschancen und ihre soziale Situation verbessern wollen. Auch Familienangehörige werden in die Beratung integriert, da dies für einen nachhaltigen Erfolg unserer Arbeit von wesentlicher Bedeutung ist. Die Einrichtung arbeitet kultursensibel und akzeptierend und ist deshalb eine anerkannte Anlaufstelle für Sinti und Roma münchenweit.

Bildung und Arbeit sind ein Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe. Deshalb unterstützen wir junge Sinti und Roma bei allen Fragen zum Thema Schule, Ausbildung und Beruf. Unser Ziel ist eine Verbesserung der beruflichen Perspektive und die Integration in den Arbeitsmarkt. Durch eine intensive und individuelle Betreuung bauen wir Vermittlungshemmnisse ab. Jobbausteine können sein:

  • Zukunftsplanung und berufliche Orientierung für junge Sinti und Roma
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Bewerbungstrainings
  • Stellensuche und Praktika
  • Kulturarbeit

  • Offener Zugang oder Zugang über das Jobcenter und andere Institutionen
  • Verbesserung der beruflichen Perspektive
  • Integration in den Arbeitsmarkt
  • intensive sozialpädagogische Beratung und Begleitung
  • interne und externe Alphabetisierungs- und Grundbildungskurse
  • Fachberatung / Kollegiale Beratung

    Weitere Informationen zum Projekt, finden Sie auf der Website

  • Zielgruppen Berufsfelder
    Besonders benachteiligte junge Menschen der Volksgruppe der Sinti und Roma im persönlichen, sozialen, beruflichen Bereich, bei denen eine dauerhafte berufliche Integration gefährdet ist. Offene Schulverweigerer Vielfältige Berufsfelder, angepasst an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
    Ziele Sonstiges
  • Hinführung zu Schulabschluss, Ausbildung und Arbeit
  • berufliche Orientierung
  • soziale und berufliche Integration
  • Abbau von Vermittlungshemmnissen
  • soziale und persönliche Stabilisierung,
  • ggf. Aufnahme einer Ausbildung
  • Verdienst-/Fördermöglichkeit

    keine

    (Bildungs-) Voraussetzungen

    keine

    Ansprechpartner Maßnahme Ansprechpartner / Zugang

    Frau Funk
    E-Mail:   funk@diakonie-hasenbergl.de
    Telefon: 089 / 37 00 38-12

    Herr Burger / Frau Marz/ Frau Hein
    E-Mail: sinti@diakonie-hasenbergl.de
    Telefon: 089 / 452 078 47

    « Vorheriger Eintrag Nächster Eintrag »

    Unter den nachfolgenden Links finden Sie die verschiedenen Maßnahmen

    bo Berufsorientierung in den allgemeinbildenden Schulen
    jade Jeden Jugendlichen an die Hand nehmen und begleiten
    jade-ms Jade für Mittelschulen
    jade-fz Jade für Förderzentren
    schusa-ms Schulsozialarbeit an Mittelschulen
    schusa-fz Schulsozialarbeit an Förderzentren
    schusa-rs Schulsozialarbeit an Realschulen
    bvj Berufsvorbereitungsjahr
    bvb Berufsvorbereitende
    Bildungsmaßnahmen
    eq Einstiegsqualifizierung
    45sgb3 Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung
    44sgb3 Vermittlungsbudget und Bewerbungsunterstützung
    abh Ausbildungsbegleitende Hilfen
    bssa Schulsozialarbeit an beruflichen Schulen
    bae Berufliche Ausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen
    bbjh Berufsbezogene Jugendhilfe
    agh-maw Hinführen zu Arbeit und Ausbildung durch Arbeitsgelegenheiten
    jusopro Münchner Jugendsonderprogramm
    afwm Angebote für Flüchtlinge und Asylsuchende
    hze Erzieherische Hilfen bei der Integration
    in Arbeit und Ausbildung
    asa Assistierte Ausbildung
    Abkürzungen

     

     
     
     
          IMPRESSUM | KONTAKT